Hochfügen im Zillertal

Donnerstagnacht, kurz vor 2 Uhr. Zu nachtschlafender Zeit treffen sich 22 Gestalten auf der Alten Bergstraße und warten auf den Bus. Der Bus kommt und schnell sind Gepäck, Skier und ausreichend Proviant in fester und flüssiger Form eingeladen. Auf geht's nach Hochfügen ins schöne Zillertal.

Pünktlich um 2:22 Uhr, 3:33 Uhr, ... ist eine Runde fällig - diesmal keine Wodka-Wackler aus dem kleinen Becher, sondern farbiges Lebenselixier aus dem Reagenzglas.

Zwischen 8 und 9 gings auf die letzten Kilometer hoch nach Hochfügen. Unsere Reiseleiterin Tanja Werner - ihr an dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Dank für all die Müh - war inzwischen mit rosa Hasenohren zum Oberskihaserl gekürt worden und die Teilnehmer freuten sich über die aktuellen neuen Tour-Shirts mit dem Aufdruck "info@wbfzes.de" (was das bedeutet, kann ggf. an der Kerb bei den Skifahrern nachgefragt werden...).

Im Hotel dann schnell umgezogen und nach einer Tasse Kaffee raus auf die Piste. Wir waren inzwischen 26, denn zwei Pärchen waren per PKW schon vorausgefahren. Bleibt zu erwähnen, dass uns unser Busfahrer Alic wieder einmal Glück gebracht hatte: Das Wetter war herrlich und es blieb auch so!

Die drei Pistentage im Telegrammstil: Super Stimmung, herrlicher Schnee - sowohl in Hochfügen als auch in Kaltenbach über den Bergkamm hinüber, gemütliche Runden auf der 8er-Alm, in und vor der Montana-Alm, beim Aarwirt, auf der Kristallhütte oder auf der Sonnenterasse am Zirmstadel, viele Pistenkilometer für die ganz sportlichen - ein paar Kilometer weniger und ein paar Weizen oder Obstler mehr für die ganz geselligen.

 Ja und dann auf der Rückfahrt... - nein halt, das ist für die Kerweredd verwertbar.

Kurzum, mit Hin- und Rückfahrt vier ganz tolle entspannende Tage mit lieben Freunden - wir freuen uns schon auf 2011.