Wie Alles begann

 

 

An  der Alsbacher Kerb 1990 begann die Geschichte des Alsbacher Kerwevereins. Damals fand die Kerb noch entlang der Hauptstr. statt. Die Stände, die von den ortsansässigen Vereinen betrieben wurden, erstreckten sich von der Linde bis hin zu Merschroths. Hierbei reduzierten sich die teilnehmenden Vereine im Laufe der Jahre immer mehr, sodass entlang der Feiermeile große Lücken entstanden.

 

Eine kleine Gruppe feierlustiger Kerwebesucher standen am Sonntagabend an einem Stehtisch der damaligen Garde und schauten verzweifelt die fast menschenleere Hauptstr. hinunter. Hier entstand die Idee, alle Vereine an einem zentralen Platz zu sammeln, enger zusammenzurücken, natürlich eine Band zu engagieren, sonntags auf einer Bühne ein Programm anzubieten und alles unter „einen Hut zu bringen". Wir wollten ein gemütliches Ambiente schaffen, wo sich die Bürger treffen, miteinander reden und gemeinsam die Alsbacher Kerb feiern konnten.

 

Diese Visionen mussten nur noch den Vereinen schmackhaft gemacht und alles entsprechend organisiert werden.

Nachdem wir unser Konzept ausgearbeitet hatten, schrieben wir die Vereinsvertreter an und baten um ein Treffen um uns und unsere Ideen vorzustellen. Die Vorstände der entsprechenden Vereine waren positiv überrascht, freuten sich über unser Engagement und wollten alles in unsere Hände legen. Aber wer waren WIR?

 

Somit war klar, WIR mussten einen Verein gründen damit es Ansprechpartner gab, WIR in irgendeiner Form strukturiert und glaubwürdig gegenüber den anderen Vereinen waren.

 

So gründeten wir am 20.06.1991 unseren Alsbacher Kerweverein - kurz AKV .